Wie gehen wir vor?

In Ihrem Tempo!

Aufstellungen mit Symbolen eignen sich für Veränderungen auf der Körper-Geist-Seelen-Ebene. Je nach Person und Situation wählen wir die passenden Schritte.

Aufstellungen: Stellen Sie Ihr Thema in den Raum! Systemisch ~ Intuitiv

Über Aufstellungen werden bspw. innere Vorgänge und Beziehungen einer Person räumlich abgebildet. Wir finden heraus, FÜHLEN und SEHEN: Welchem Unbewussten, welchem Denken folgt das Handeln? Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Komponenten im System? Welche Muster treten ans Tageslicht?
Hilfreich ist es auch, Persönlichkeits-Anteile hinsichtlich ihrer Qualität und Rolle "zu verkörpern". Sie werden dann greifbarer und der Umgang mit ihnen einfacher. Handeln und Fühlen können dem Höheren Selbst folgen, wir kommen mit dem Leben in Einklang. Und finden Anklang.

Ein nachhaltiger Wandlungsprozess hin zur eigenen Stimmigkeit benötigt einen individuellen Erkenntnisweg durch Selbsterfahrung. Durch freies Stellen kann Unverständnis befreit werden und können Unbefangenheit und lösende Wirkungen entworfen, ausgetestet und erfahren werden.

Symbole ≅ heilsame Bilder

Symbole sind Sinnbilder, emotional aufgeladen. Sie beruhen auf geistigen Urbildern und wirken kraftvoll. Seit Alters her nutzt der Mensch ihre Schwingungsfrequenzen bei körperlichen und geistigen Anliegen. Ihr Wirken beschreibt Goethe schön als "aufschließende Kraft".

Unser Gehirn entschlüsselt Botschaften in Bildern:

= Buchstaben und Zahlen sind Symbole

= Text ist Symbolsprache

= Wir denken in Bildern.

"Die Seele denkt nie ohne ein inneres Bild." (Aristoteles)

Kinesiologie: Kommunizieren mit dem Unbewussten

Über den kinesiologischen Muskeltest können wir mit den Ebenen von Körper, Geist und Seele "kommunizieren". Durch das Testen im Unbewussten erhalten wir gute Hinweise, womit Probleme ursächlich zusammenhängen. Denn alle Erfahrungen, Glaubenssätze, Verhaltensweisen oder Gefühle, die wir bzw. unsere Vorfahren im Leben gesammelt haben, sind in jeder Zelle unseres Körpers und in unserem zentralen Nervensystem gespeichert.*
In dem Moment, wenn wir unsere "blinden Flecken" aufdecken, können wir uns aus Verhaltens- und Reaktionsmustern vergangener Erfahrungen lösen. Dann bleibt uns in der Gegenwart und für die Zukunft eine Wahl für unser Fühlen und Handeln.

Die begleitende Kinesiologie entwickelte sich aus der traditionellen chinesischen Meridianlehre. Sie beinhaltet Elemente aus der westlichen Gehirnforschung sowie der Psychologie und bedient sich des Muskeltests als Biofeedback-System des Körpers.

 * "Alles, was wir geistig tun und seelisch fühlen, findet seinen Niederschlag in körperlichen Strukturen. Eine Medizin für "Körper ohne Seele" macht also genauso wenig Sinn wie eine "Psychologie ohne Körper". (Univ. Prof. Dr. Joachim Bauer)
Mehr zum Thema siehe auch Epigenetik.